Save.TV Updates

News & Status von und zu Save.TV
Antworten
stv-news
Dienst-Account
Beiträge: 120
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 15:00

Save.TV Updates

Beitrag von stv-news » Di 10. Apr 2018, 10:57

Die folgende Nachricht wurde von Save.TV am 09.04.2018 per Email Rundschreiben versendet.
Sicher sind dabei auch für Interessenten und alle TV-Forum.Info User Neuigkeiten dabei:

"Liebe Save.TV XXL Kunden,

gerne möchte ich Ihnen einen aktuellen Ausblick bzw. einen Ausblick auf die kommenden Wochen geben.

Seit heute Nachmittag ist das Update für unsere Android App im Google Play Store verfügbar.
Updates für iOS mobile und Apple TV wurden soeben an den App Store übermittelt. Nach ausgiebiger Prüfung durch Apple werden Ihnen diese Updates auf Ihren Endgeräten als verfügbar angezeigt. Dies kann allerdings einige Tage in Anspruch nehmen.

Auch haben wir dem Samsung Store eine App für Samsung Tizen zur Prüfung und Veröffentlichung übergeben. Bedauerlicherweise kann ich Ihnen hier keinen genauen Zeitpunkt nennen, ab dem Sie unsere Tizen App nutzen können. Der Samsung Store benötigt erfahrungsgemäß immer mehrere Wochen bis zu einer App Freigabe. Sobald die App verfügbar ist, werden wir eine Nachricht an alle Kunden senden.

Bis dahin werden wir voraussichtlich noch ein Update für Ihre Fire TV App bereitstellen können und auch die Entwicklung eines Updates für die Kindle Fire App vorantreiben. Dieses sollte dann Anfang Mai zur Installation vorliegen.

Gerne möchte ich Ihnen auch schon ein paar Details der kommenden Updates verraten. Wie auf unserer Webseite können Sendungswiederholungen nun auch in unseren Apps ausgeblendet werden. Diese Möglichkeit finden Sie, je nach Betriebssystem, entweder direkt in den Einstellungen oder bei den Filteroptionen.
Ihre voreingestellten Filter und Sortierungen bleiben nun so lange gespeichert, bis Sie diese selbst wieder aktualisieren.
Speziell in den Smart TV Apps können Aufnahmen nun auch direkt über die App gelöscht werden.

Weiterhin führen wir auch Lizenzverhandlungen mit einzelnen Sendern und gehen aktuell davon aus im Laufe des Sommers noch weitere Sender in unser Portfolio aufnehmen zu können.

Ich grüße Sie ganz herzlich und bin bei Fragen gerne für Sie erreichbar."


Mit diesem User liefert Euch das TV-Forum.Info Team aktuelle News von und über Save.TV (STV). Wir sind unabhängig: keine Werbeanzeigen, keine bezahlten / Paid Links. Die Quelle wird im jeweiligen Beitrag mit angegeben und/oder verlinkt.

Save.TV ist ein Internet / Cloud Video Recorder für die meisten deutschen TV Programme. Abhänig vom gewählten Tarif ist maximal eine Speicherdauer von 60 Tagen bei unbegrenzter Anzahl von TV Aufnahmen in unterschiedlichen Qualitätsstufen möglich. Für die meisten Sender werden die Aufzeichnungen auch werbefrei bereitgestellt.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 220
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Save.TV Updates

Beitrag von 646377 » Sa 14. Apr 2018, 21:36

stv-news hat geschrieben:
Di 10. Apr 2018, 10:57
Die folgende Nachricht wurde von Save.TV am 09.04.2018 per Email Rundschreiben versendet.

Weiterhin führen wir auch Lizenzverhandlungen mit einzelnen Sendern und gehen aktuell davon aus im Laufe des Sommers noch weitere Sender in unser Portfolio aufnehmen zu können.
RTL???

Leider gibt es auch eine NEGATIVE Seite, wenn weitere Sender hinzugenommen werden! :oops: :oops: :oops:

Derzeit werden 46 Sender angeboten.
Die "Catch-All" Funktion ist deaktiviert worden.
Sie wird durch Programmierung von Channels, jeweils 4 pro Sender, ersatzweise realisiert.
Dezeit sind alleine durch die Deaktivierung der "Catch-All" Funktion, bei konstant gebliebenem Preis, 46x4 = 184 Channels belegt!
Es bleiben NUR 200-184 = 16 Channels übrig für weitere Programmierungen.
Für jeden weiteren Sender im Programm werden von diesen 16 jeweils 4 Channels belegt.
Man kann also NUR noch 16/4 = 4 weitere Sender für eine "Catch-All" ähnliche Funktion programmieren.
Die Anzahl der Channels, die zur freien Verfügung stehen, wird sich also verringern.

Frage: WAS KANN MAN TUN???
Antwort: Die Anzahl der Channels für die XXL Kunden entsprechend erhöhen und zwar um MINDESTENS 4 für JEDEN neuen Sender!

Vielke Grüße

646377

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 699
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Save.TV Updates

Beitrag von Fox    » So 15. Apr 2018, 16:24

Catch-All ist nun auch nicht die Welt. Ich kaufe es nicht ab, dass wirklich von ALLEN TV-Sendern jemand Sendungen interessieren. Ich weiß, bei Catch-All geht es darum 'Es könnte mich später interessiert haben', allerdings mit 200 Channeln können 50 TV-Sender programmiert werden, ich denke mehr TV-Sender kann man gar nicht überblicken - entsprechend, selbst wenn es weitere TV-Sender geben sollte ist noch Luft vorhanden.

Es ist, wie mit einer 10 Gbit/s Internetleitung auskommen zu müssen, aber ein 100 TB Traffic Limit als Privatkunde zu haben. Manche Klauseln sollen tatsächlich nur missbrauch vorbeugen. Zwar könnte durch eine 10 Gbit/s Internetleitung das Datenvolumen binnen eines Tages aufbrauchen, aber im Gegensatz zu den Drosselkom-Klauseln wird dieses Limit selbst einen heutigen Vielnutzer im Monat nicht überschreiten. :roll:
Warum ich von 10 Gbit/s rede? Weil in der Schweitz inzwischen 10 Gbit/s Anschlüsse Privatkunden angeboten werden - und das zu äußerst günstigen Preisen.

Zurück zum Thema: Bei SaveTV scheint sich ganz offensichtlich einiges zu tun, in der Entwicklung NEUER Anwendungen und NEUER Features. Allerdings kümmert sich SaveTV kaum um die Wartung bestehender Funktionalitäten.

Ich hatte sogar Kontakt mit dem Support bezüglich des Problems, doch es hat sich entgegen der Versprechungen offenbar nichts getan: Und zwar wird in 2 Tagen, am 27. April (https://www.chromestatus.com/features/schedule) Chrome 66 veröffentlicht, womit Symantec TLS-Zertifikaten aufgrund von Missbrauch/Mängel in der Zertifikatinfrastruktur das vertrauen entzogen wird. Das bedeutet ab Dienstag sieht die SaveTV Startseite nur noch so aus:

2018-04-15_14h05_34.png
2018-04-15_14h05_34.png (269.96 KiB) 531 mal betrachtet


Um noch weiter vorweg zu greifen. Ende des Jahres, mit der Veröffentlichung der jetzigen Chrome Developer Version, wird SaveTV nur noch so aussehen:

2018-04-15_14h10_58.png
2018-04-15_14h10_58.png (23.17 KiB) 531 mal betrachtet


Um noch weiter zu gehen, so gibt es auch noch weitere Technische Nachsichtigkeiten. So erhalten Kabel-Kunden zum Beispiel keine IPv4 Adressen (DNS A-Record), sondern in erster Linie nur eine IPv6-Adresse. Aufgrund von Adressmangel werden bereits jetzt Kompatibilitätslayer für IPv4 eingesetzt wie NAT444 und DNS64/NAT64, was dazu führt, das die erreichbare Geschwindigkeit von IPv4 hinter IPv6 zurückbleibt. So habe ich zum Beispiel nun nur noch Zugang über ein NAT444 auf die IPv4-Welt. Dies führt zu Diskrepanzen und lustigen Fehlermeldungen, wie zum Beispiel das Amazon Video langsamer als Netflix sei. (logisch: Amazon Video wird auf modernen Internetanschlüssen ohne DSLite über einen IPv4-Kompatibilitätlayer angesprochen; Netflix unterstützt IPv6 - und IPv6 arbeitet nativ, was immer am schnellsten geht).

--------------------------------

Es gibt aber auch weitere Nachlässigkeiten an der Serverinfrastruktur:

YouTube wickelt seinen Traffic zu einem größeren Teil über QUIC/UDP statt HTTP/TLS/TCP ab - insbesondere jetzt wo TLS 1.3 so gut wie fertig ist, ist das auch zunehmend für alle die mit Video und Musikstreaming zu tun haben, zu empfehlen. QUIC ist seit 2013 im Einsatz und verspricht unterbrechungsfreie und stabile Streams und einen sehr schnellen Verbindungsaufbau, da es bei Änderung am Netzwerk oder Änderungen der IP-Adresse davon unbeirrt weiterarbeiten kann. Beim HTTP/TLS/TCP-Stack gibt es (alleine die Auflistung der Protokolle ist länger) einen größeren Overhead, es ist langsamer, veraltet und es kommt zum Verbindungsverlust, sollten sich etwas am Netzwerk ändern.

Hintergrund:
Der Stack HTTP/TLS/TCP öffnet für jede Verbindung einen Socket, welcher einzigartig sein muss, bestehend aus IP-Adresse (Hausnummer) des Clients und Servers, sowie der Port-Nummer (Tür/Wohnungsnr-Nummer) des Client und Servers. Das bedeutet, bei mehreren Verbindungen zu einem Server, öffnet der Client bei sich verschiedene Ports, damit sich einer der Zahlen ändert, wodurch ein einzigartiger Sockets entsteht. Ports stehen allerdings lediglich 65.536 zur Verfügung (da die Port-Nummer mit 16-Bit angegeben wird). Bei gegenwärtigen Kompatibilitätslösungen zur Hinauszögerungen des IPv4-Adressmangels "NAT Network Address Translation", teilen sich mehrere Computer eine öffentliche IP-Adresse, durch Übersetzung der Adressen durch das NAT auf freie Port-Nummern - die das NAT in seiner NATT (Network Adresse Translation Table) einträgt. Doch eine IP-Adresse kann maximal 65.536 Sockets öffnen. DIe NAT-Hauspost kann andersherum gesagt maximal 65.536 Türen intern anschreiben.
Bei der heutigen Größe einiger internationaler Konzerne dürfte bereits diese Zahl zur Adressierung jedes Mitarbeiters zu klein sein - es skaliert einfach nicht mehr.
QUIC verabschiedet sich von diesem Socket-Modell in der Hinsicht, als das eine 64-Bit Lange Connection-ID genutzt wird, um eine Verbindung zu identifizieren - unabhängig von Abhängigkeiten zur IP-Adresse. Damit können 18.446 Billiarden Verbindungen pro Gerät verwaltet werden, wodurch die inzwischen (mehr als offensichtlich) zu geringen Kapazitätsbedingten weiter nach oben skalieren.

Bereits jetzt wird QUIC durch Google und einige Content Delivery Networks (CDNs) unterstützt und wickelt einen messbaren Anteil des Internet-Traffics ab, erfährt aber noch keinen wirklichen Durchbruch, da die 0-8-15 Server Apache und NGINX das Protokoll nicht von Haus aus unterstützen. Momentan ist QUIC-Support in NGINX https://trac.nginx.org/nginx/ticket/1057 wohl ein ähnliches Sorgenkind, wie lange Zeit eine Passwort-Verschlüsselung in FileZilla (https://trac.filezilla-project.org/ticket/2277) welche immerhin 1 Dutzend Jahre benötigt hat, um vom Support-Ticket zum implementierten Feature heranzureifen. QUIC wird bislang auch erst seit 5 Jahren eingesetzt. (Der Webserver Apache hat noch ganz andere Probleme), weswegen unter anderem neue Projekte wie CaddyServer das Feld übernehmen und insbesondere antworten auf die gegenwärtigen Anforderung (wie bspw. sämtlichen Internet-Traffic mit TLS zu verschlüsseln) finden.

Während zumindest HTTP/2.0 inzwischen so gut wie Flächendeckend eingesetzt wird, bleibt allerdings die Technik der SaveTV Stream und Downloadserver, ebenso wie des CDNs zur Auslieferung der Bilder & Thumbnails selbst noch mit HTTP/1.1 auf der Strecke liegen. Die Streamserver unterstützen auch keine TLS Verschlüsselung, was zu Problemen führt, wenn in Webbrowsern die "Upgrade-Insecure-Requests"-Flag gesetzt wird, welche erzwingt, das HTTPS Webseiten auch nur HTTPS-Assets laden, womit die Streaming-Server nicht mehr abgerufen werden. Dabei ist es gemäß Googles jahrelang verfolgter Ziele nicht unrealistisch zu behaupten, das dieses Flag über kurz oder lang im Google Chrome Webbrowser Standardmäß aktiviert werden wird. Auch von adaptiven Videostreams mit Techniken wie HLS oder DASH ist SaveTV gegenwärtig entfernt und bleibt somit auf dem Stand der Technik von vor Jahren hängen.
Einzig und allein, die Benutzer-Interfaces, angefangen von der Webseite bis zu den Apps, sind aufgrund von stetiger Weiter/Neuentwicklung - nicht zuletzt auch aufgrund der Umstellung von SOAP-APIs zu REST-API's die bereits vor Jahren durchgeführt wurde - auf der Welle der Zeit und Reiten sogar dem ein oder anderen Global Player voraus. Allerdings wenn es um Agilität ging, waren kleine Unternehmen häufig besser dran. ;)

Entsprechend finde ich es schön und gut, die ganzen Apps weiterzuentwickeln. Es ist vermutlich genau die Schokoladenseite, die die meisten Nutzer wahrnehmen werden. Doch wie es sich nun mit den Zertifikat-Fehlern in Google Chrome Stable (in 2 Tagen) sowie bereits jetzt in Chrome Beta, Chrome Canary und Chrome Dev zeigen wird (von denen die Screenshots stammen), zeigt es sich über kurz oder lang gnadenlos, wenn man etwas im Hintergrund auf der Strecke liegen lässt. Entsprechend würde ich es begrüßen, wenn SaveTV sich demnächst auf den Netzwerk-Bereich konzentrieren würde.

In Mailinglisten wird diskutiert, das endgültig 2024 (also in 6 Jahren) IPv4 nicht mehr eingesetzt wird. Die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) der EU war auch bereits lange Zeit bekannt - und dennoch weiß ich selbst von einem großen deutschen Softwarehaus, dass diese hals über Kopf in den letzten Monaten völlig überrascht alles in Bewegung gesetzt haben.

PS: Mich würde zuletzt interessieren, wie SaveTV zum Video-Codec AV1 steht, welche vermutlich zum nächsten großen Video-Codec im Internet wird und ob man diesen ggf. für 2021/2022 plant einzuführen, wenn auch Hardware-Acceleration bereit steht. YouTube und Netflix werden vermutlich schon früher gemeinsam mit Chrome und FireFox vorpreschen, die Webbrowser unterstützen den Codec bereits jetzt in ihrer Developer-Version.
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 220
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Save.TV Updates

Beitrag von 646377 » So 15. Apr 2018, 23:10

Hallo Fox,

Du schreibst
Fox    hat geschrieben:
So 15. Apr 2018, 16:24
Catch-All ist nun auch nicht die Welt. Ich kaufe es nicht ab, dass wirklich von ALLEN TV-Sendern jemand Sendungen interessieren. Ich weiß, bei Catch-All geht es darum 'Es könnte mich später interessiert haben', allerdings mit 200 Channeln können 50 TV-Sender programmiert werden, ich denke mehr TV-Sender kann man gar nicht überblicken - entsprechend, selbst wenn es weitere TV-Sender geben sollte ist noch Luft vorhanden.
Hierzu einige prinzipielle Anmerkungen darüber:
Der ganze "Quatsch" mit "Programmieren" sprengt langsam die Grenzen des Lächerlichen!
Die Sendungen, alle Sendungen, werden von STV aufgenommen und gespeichert. Es grenzt an Heuchelei, angeblich zu Wahrung der "Rechtmässigkeit", dass man um eine bereits gespeicherte Sendung herunterladen zu dürfen, sie vorher programmiert haben muß.
Du glaubst wirklich nicht, dass ich immer auf der Hut sein möchte, die Sendungen, die mich eventuell interessieren würden, in dem Wust aller Programme zu suchen und mit einem Click zu programmieren. Mein Lohn wäre das Gefühl, dass durch das Drücken meines rechten Zeigefingers auf die linke Taste meiner Maus dem Gesetz und der Gerechtigkeit Genüge gemacht worden wäre! Ja, wo leben wir denn?
Tut mir leid, dass ich solche Ausdrücke verwende, aber das lächerliche Theater mit der "Rechtmäßigkeit" in den letzten 9 Jahren, wo ich STV Kunde bin, geht mir allmählig auf den "Kieker". Ich weiss, man kann ganz genau zeigen, dass dieses Verfahren dasjenige ist, das vor einem deutschen Gericht gut geheissen wurde. Bitte nicht wiederholen. Danke!

Viele Grüße

646377

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Fredel
Beiträge: 780
Registriert: So 21. Feb 2016, 20:45
bevorzugter Onlinevideorecorder: Save.TV

Save.TV Updates

Beitrag von Fredel » Mo 16. Apr 2018, 02:13

Fox hat geschrieben:
So 15. Apr 2018, 16:24
Catch-All ist nun auch nicht die Welt. Ich kaufe es nicht ab, dass wirklich von ALLEN TV-Sendern jemand Sendungen interessieren. Ich weiß, bei Catch-All geht es darum 'Es könnte mich später interessiert haben',
Das sog. Catch-All ist bei mir seit Längerem steigend (und inzwischen mehrheitlich) Lieferant des tatsächlich angesehen Content aus dem linearen TV der privaten Sender. Bei den ÖR dagegen ist die Mehrheit programmiert, da es dort langfristige Info Formate gibt.

Dagegen wächst der Anteil an VoD bei mir stetig. Für den Rest der Familie gilt das zwar auch, jedoch weniger.

Der Rest der Familie nutzt Save.TV übrigens prinzipiell zu 100% in Form des Catch All, da letzteres jede andere Nutzung auf App Ebene ausschließt. Die Save.TV App ist an jedem TV Gerät per Fire TV Stick verfügbar und wird zunehmend genutzt.

Der Bediener freundliche HDD Reciver übernimmt gezielte Aufnahmen und hat bei uns seinen hohen Stellenwert eigentlich nie wirklich verloren, da wir dort Sky insb. für Live Sport Übertragungen haben.
jDownloader & Save.TV: 1. Schritte - automatischer Download <--> Save.TV Manager Version 3 Update: Favoriten retten

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 699
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Save.TV Updates

Beitrag von Fox    » Mo 16. Apr 2018, 03:52

Ach herje. Dann soll SaveTV eben die Anzahl an Channels auf 250 erhöhen. Wirklich einen Unterschied machen wird es für SaveTV vermutlich nicht. ;)
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste