GEZnoch? Verschwenungs-Maximierung

Neuigkeiten über Quoten, Eigenproduktionen, Serienstarts etc. zu allen Free-TV Sendern.
Antworten
Fredel
Beiträge: 679
Registriert: So 21. Feb 2016, 20:45
bevorzugter Onlinevideorecorder: Save.TV

GEZnoch? Verschwenungs-Maximierung

Beitrag von Fredel » Fr 28. Okt 2016, 02:17

Die Quelle dieses Bildes ist: https://pixabay.com/static/uploads/photo/2014/09/01/11/01/money-glut-432688_960_720.jpgIzwischen sind 1.200.000.00 € + auf einem Konto der Öffentlich Rechtlichen. Abgeben werden die aber nichts.

Woher kommen plötzlich die Überschüsse?
Die Haushaltsabgabe, 2013 eingeführt, brachte mehr Geld als erwartet, weshalb die öffentlich-rechtlichen Sender Überschüsse hätten um die Gebühren auf 17,20 anstelle von 17,50 Euro zu senken.

Entscheiden werden die Ministerpräsidenten
Am kommenden Freitag sollen die Ministerpräsidenten der Bundesländer nun entscheiden. Wer denkt, es geht aufgrund der Milliardenüberschüsse um eine Senkung, der täuscht.

Beabsichtigt ist nicht nur eine Erhöhung
Aufgrund des rasanten Anstiegs der Gehälter, der Anzahl der Posten und der Anzahl eigener Produktionen und Engagement wird eine Gebührenerhöhung angestrebt.

Gemeinschaftsproduktionen im Ausland
Es werden Gemeinschaftsproduktionen im Ausland gemacht. Die werden dann auch erstmal nicht im ÖR gesendet, sondern gewinnbringend verkauft. Auch dafür gibts natürlich bestens dotierte Pöstchen und ordentliche Gewinne, diversen Unternehmen.

Die Verantwortung um den WDR ist doppelt soviel werd, als die Verantwortung für 82.175.684 Menschen (Stand 31.12.2015)
Als Kanzlerin bekommt Frau Merkel ca. 200.000 Euro/Jahr. Das erscheint Euch viel? Bei verantwortungsvollen Positionen der freien Wirtschaft, gibts bereits in kleinen Betrieben mehr. Vergleichen wir angestellte Geschäftsführer mittelständischen Betriebe (daher keine Eigentümer) ist das geradezu lächerlich. Ebenso lacht man beim WDR über die Kanzlerin und Ihr Gehalt, 367.000 Euro sollen es für den Intendant mal gewesen sein, vom WDR, einem Regionalsender.

Ausgabensenkung wäre machbar
Es sind hier viele Effekte im Spiel, z.B. technischer Fortschritt und Auswirkungen der Globalisierungen und heterogener Markt (was zu günstigen Preisen führt). Der Markt verändert sich stetig. Private Sender haben massive Reformen durchgeführt und Ihre Kosten enorm gesenkt. Die Pro7Sat.1 Aktie hat es vom Pennystock bis zum DAX geschafft. Also eigentlich müssten ja auch die ÖR viel Geld sparen können.

Erhöhung anstelle einer Senkung
Das Sschlimme ist also, die Maßnahmen der Selbstbeschenkung griffen nicht schnell genug. Wie „Bild“ berichtete, argumentieren die Sender gegen eine Senkung für 2017, da dies zur Folge hätte, dass in den darauf folgenden Jahren mit einer umso höheren Anhebung zu rechnen sei. In Anbetracht dessen was man künftig nicht nur gerne verdienen möchte, sondern auch wird! Kostensenkung, Nein massiver Kostenanstieg wird erwartet. Im Prinzip also das Gegenteil der Realität. Fazit: Wenn Dir jegliches Argument fehlt, argumentiere einfach mit dem Gegenteil.

Auch dies ist aber noch lange nicht genug
Volle Töpfe wecken Begehrlichkeiten. Da nun das Risiko besteht, dass die exorbitante und ausufernde Selbstbeschenkungsmentalität auffällt, muss eine Gegenmaßnahme her. Zuletzt fordert noch jemand eine Anpassung an die tatsächliche Kostenentwicklung, Wirtschaftlichkeit oder gar einen sparsame Umgang mit öffentlichen Mitteln. Oder der 1. Beamte des Staates, die Frau Bundeskanzlerin, vergleicht versehentlich noch Ihren Lohnzettel mit dem eines Regionalsenders.

Die Lösung ist einfach: Die Abkoppelung von der Realität am besten festschreiben lassen. Daher wollen die Öffentlich Rechtlichen nun eine Koppelung an das Bruttoinlandsprodukt.

Das was die Absurdität dieser Situation aufzeigt, ist noch dramatischer: Einzig 1 SPD Landesvater will sich dagegen wehren (Erwin Sellering, Mecklenburg-Vorpommern). Alle anderen Ministerpräsidenten sind scheinbar dafür. Da ja auch "Die Linke" regiert (Thüringen), bleibt dann nur noch 1 Partei, die AfD.

Wenn Ihr so weiter macht, haben wir 2029 eine GroKo aus CDU/CSU, SPD, Grünen und der Linken, unter einer Kanzlerin Merkel, versteht sich von selbst. Das Problem ist dann nur, Eure Gegner können soviel Schwachsinn von sich geben wie Sie wollen, denn von Denen erwarten wir ja auch nichts anderes (im Gegensatz zu Euch).

Glaubt Ihr nicht? Gibts nicht? - Meine Argumentation ist nur ein Wort: Trump


jDownloader & Save.TV: 1. Schritte - automatischer Download <--> Save.TV Manager Version 3 Update: Favoriten retten

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast