Neues Feature: Download-Flag

News & Status von und zu Save.TV
Antworten
Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 519
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von Fox    » Mo 29. Mai 2017, 22:20

Neben einer Markierung für bereits angesehene Aufnahmen, gibt es nun auch eine Markierung von bereits heruntergeladenen Dateien. Dies ermöglicht mehr Übersicht und eine bessere Planung beim Herunterladen und Archivieren der Sendungen.
screenshot-www.save.tv-2017-05-29-22-17-21.png
screenshot-www.save.tv-2017-05-29-22-17-21.png (2.11 KiB) 450 mal betrachtet


Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 180
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von 646377 » Fr 2. Jun 2017, 12:04

Endlich!
Nach über einem halben Jahr Pause ist das "Rote Auge" wieder da.
Es ist mir unerklärlich, warum es so lange gedauert hat. Bereits in letzten Dezember wurde mir versprochen, dass das Auge bis Ende Februar (des Jahres 2017!) zurückkommen wird. Das erspart den Usern unnötige (mehrfache) Downloads und dem STV sinnlose Uploadtätigkeit.
Na ja, was so lange währt..... Auch wenn es schon einmal da war!
STV ist doch nicht beratungsresistent.

Viele Grüße

646377

P.S. Ich habe dem STV empfohlen, das "Rote Auge" AUCH für die Playlists zu aktivieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 519
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von Fox    » Sa 3. Jun 2017, 12:55

Dieses Feature dürfte sicherlich für viele zusätzliche Datenbankabfragen sorgen. Das zu realisieren ohne die Server in die Knie zu zwingen, wird sicherlich eine kleine Herausforderung gewesen sein. :D
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 180
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von 646377 » Sa 3. Jun 2017, 13:40

Vergleicht man die Zeit dazu, die ein "doppelter" Download kosten würde, ist die Rechnerbelastung für die Abfrage "File bereits geladen oder nicht" wirklich vernachlässigbar. :o

Viele Grü0e

646377

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Wall46
Beiträge: 44
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 00:42
Wohnort: Villa Elisa/Paraguay

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von Wall46 » So 4. Jun 2017, 11:54

Bei Dir (646377) scheint der Ironie Detektor dejustiert zu sein. Lass den mal warten :)
Ich finds auch ergreifend, wie lange STV daran sich fast zu Tode gerackert hat und nun nur Undank?

HALLO STV! Ich bin ergriffen von der absoluten und genialen Meisterleistung, die in bloss 6 Monaten geschaffen wurde. DANKE DANKE DANKE!

Jetzt schraub mal an Deinem Detektor rum, sollte er ansprechen, ist er brauchbar :)
--
W7ultimate 32bit, zwangsweise von Basis -> XL bis Sep 2016; verlängert auf Sep 2017 mit Rabatt

Saludos y Suerte (Grüße und Glück, ein lieber Gruss aus Paraguay)
Wolfgang

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 519
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von Fox    » So 4. Jun 2017, 14:59

Es sieht so aus, als würdet ihr nicht ganz nachvollziehen können - welche arbeitet auch so ein kleines Feature bedeuten könnte. :roll:

Zunächst, eine Datenbankanfrage fragt Informationen ab und selektiert dazu Tabelleneinträge. Nun bedeuten diese "simplen" STV-Features:
  1. Bei jeder Abfrage im STV-VideoArchiv müssen in Tabellen die Informationen für Streaming/Download-Icon abgefragt werden
  2. Für jeden Download/Stream ist auch eine Schreiboperation notwendig.
Da für jede Aufnahme und Nutzer getrennt diese Informationen gespeichert werden müssen, bleibt die Frage, wie man diese Angaben in Tabellen einteilt und strukturiert.
Randbemerkung: Mit einer effizienten Datenbank (HANA) verdient ein großer deutscher Softwarekonzern (SAP) auch ordentlich Geld. ;)

Wenn man Kopflos soetwas implementiert, könnte es schnell sein, dass bspw. der Datenbankserver zu viele Abfragen erhält. Dann müsste man Leistungsfähige Server einsetzen oder man bekäme als Nutzer wundervolle Fehlermeldungen zu Gesicht.
So ein kleines Features ist nur die Spitze des Eisbergs. Auf einer Webseite ist das Text zu HTML-Verhältnis nicht selten auch einmal bei 1:3. Zählt man noch Formatierung und Skripte hinzu, ist man schnell bei 1:10. Zählt man nun den Code auf dem Webserver hinzu, sind Zahlen wie 1:100 je nach Anwendungsfall noch untertrieben.

Wer eine Liste mit 1000 Aufnahmen sortieren wollte, könnte jetzt hingehen und sich sagen "Ich gehe jedes mal die Liste durch, picke mir das niedrigste Element heraus und füge es am Ende meiner Zielliste ein" (Selectionsort). Nur, dass man bei 1000 Listenelementen dann insgesamt 1000 000x in der Liste operiert. Nur, dass es wesentlich effizientere Methoden und Lösungswege (Algorithmen) für dieses Problem gibt, für die nun mal etwas mehr nachdenken gefordert wird.

=====================================

Der Server, auf dem dieses Forum betreibt wird, wird von einem Webhoster verwaltet. Nun könnte man meinen: "Ich installiere mir Linux und setze dort schnell Apache auf und habe meinen eigenen Webserver". In der Tat, kann man das so trivial machen und es funktioniert.

In der Praxis, laufen - alleine um diese Seite auszuliefern, im Hintergrund bereits 4 Server.
  1. ngnix-Proxy (da dieser Verbindungen effizienter abwickeln kann und statische Ressourcen schneller ausliefert)
  2. Apache Webserver (da dieser einige Features mehr bietet)
  3. PHP-Server (als Skriptsprache für dynamische Webseiten)
  4. SQL-Datenbankserver (um Foren-Posts, Login-Sessions, Benutzerprofile etc. abzuspeichern)
und in eurem Webbrowser werden auch gleich 3 Sprachen genutzt: HTML, CSS & JavaScript. Der der eigentlich Spaß beginnt, wenn man bspw. ein TLS Verschlüsselungszertifikat auf mehreren Servern braucht (Mail/Datei/Web-Server) und mehrere Domains auf dem Server hostet.

Und dann hat man noch rein gar nichts dafür getan, den Server vor Angriffen abzusichern (Captcha, STP, CSP, IDS, Honeypot,..). ;)
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 180
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von 646377 » Mo 5. Jun 2017, 13:29

Fox    hat geschrieben:
So 4. Jun 2017, 14:59
Es sieht so aus, als würdet ihr nicht ganz nachvollziehen können - welche arbeitet auch so ein kleines Feature bedeuten könnte. :roll:
(Gegen-)FRAGE: Was "kostet" STV ein DL meinerseits eines Files der Größe 1GB?
Hier die für meinen Fall relevanten Infos:

1. Ich habe eine 50 MB Leitung, die stetig fast vollständig benutzt werden kann.
2. Mein Archiv hat insgesamt ca. 100.000 Files (momentan 101569). STV kann fast "sofort" diese finden und mir anzeigen.
3. Von diesen 100.000 habe ich keine 200 geladen. Gerade diese müssen von STV gefunden und "markiert" werden damit, ich sie nicht mehrfach herunterlade.

Also, lohnt sich für STV der Aufwand?

Viele Grüße

646377

P.S. Im Archiv kann ich zwischen:
Alle Sendungen
Abgeschlossene Aufnahmen
Programmierte Aufnahmen
Werbefreie Aufnahmen

unetrscheiden.

Was "kostet" STV diese Selektion?
Wäre es sehr "teuer", wenn mir STV auch eine Liste mit NUR den HERUNTERGELADENEN Files anbieten würde?

Und noch eine Frage:
Wäre es sehr "teuer", wenn STV nicht nur in der Archiv-Liste sondern auch in der Playlists-Liste die Files "markieren" würde, die ich bereits heruntergeladen habe?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 519
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von Fox    » Mo 5. Jun 2017, 20:59

Wie teuer 1 GB Traffic ist, haben wir im Falle Telekom bereits besprochen. ~5€ pro TB wenn ich mich korrekt erinnere - exklusiv nur damit die Telekom den Traffic überhaupt annimmt.
Ich weiß nicht, wie SaveTV rechnet, ich möchte nur aufzeigen, dass wir nicht wissen, wie viel Arbeit tatsächlich dahinter steckt. ;)
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 180
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von 646377 » Mo 5. Jun 2017, 21:01

Fox    hat geschrieben:
So 4. Jun 2017, 14:59
Wer eine Liste mit 1000 Aufnahmen sortieren wollte, könnte jetzt hingehen und sich sagen "Ich gehe jedes mal die Liste durch, picke mir das niedrigste Element heraus und füge es am Ende meiner Zielliste ein" (Selectionsort). Nur, dass man bei 1000 Listenelementen dann insgesamt 1000 000x in der Liste operiert. Nur, dass es wesentlich effizientere Methoden und Lösungswege (Algorithmen) für dieses Problem gibt, für die nun mal etwas mehr nachdenken gefordert wird.
Hallo Fox,

erlaube mir bitte einige Anmerkungen zu Deinem Rechenbeispiel.

1. Du schreibst, dass das Sortieren von 1000 Elementen nach der "Selectionsort"-Methode 1000x1000=1.000.000 "Operationen" erfordert. In der Wahrheit ist es allerdings ziemlich genau "halb so schlimm".
Wenn ich die erste Zahle gefunden habe (z.B. die kleinste) brauche ich diese beim nächsten Zyklus nicht mehr zu vergleichen.
Die erste Suche verlangt 999 Operationen (die erste Zahl in der unsortierten Liste mit den restlichen 999). Schon im zweiten Zyklus brauche ich "nur" 998 Operationen usw. Wenn ich alle bis auf zwei Zahlen sortiert habe, brauche ich nur noch eine Vergleichsoperation, dann bin ich fertig. Insgesamt brauche ich also 999+998+....+1 Vergleichsoperationen also
999x1000/2=499.500 (nach einer bekannten Formel aus der Arithmetik, die sehr leicht zu beweisen ist!) und keine 1.000.000 Operationen.

2. Eine der effizientesten Sortiermethoden ist der "Quicksort" aus dem jahr 1960.
https://de.wikipedia.org/wiki/Quicksort
Ich habe ihn zuerst damals in der Schule kennengekernt.
Eine grobe Abschätzung der Anzahl der Operationen beim Sortieren von N Zahlen ist gegeben durch
Nxlog(N) mit log(N) gleich dem "natürlichen" Logarithmus zu Basis e (e=2.71828..die "Eulersche Zahl").
Für N=1000 mit log(1000)=6.908 reduziert sich die Anzahl der Operationen zum Sortieren von 1000 Zahlen von einer halben Million zu etwa 7.000. :D

Noch dramatischer ist die Verbeserung, wenn man nicht nur 1000, sondern, wie ich, ca. 100.000 Files im Archiv hätte.
Die Methode Nr. 1 würde 4.999.950.000 "Operationen" erfordern, während die Anzahl der notwendigen Operationen nach der Methode Nr. 2 etwa gleich 690.776 sein würde! :D :D
In Worten: Statt ca. 5 Tausend Millionen nur ca. 691 Tausend Operationen.

Viele Grüße

646377

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 519
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Neues Feature: Download-Flag

Beitrag von Fox    » Mo 5. Jun 2017, 21:55

Danke für den Hinweis. Da hast du natürlich recht. Ich konnte mich gerade beim schreiben nur noch an die Worte des Tutors erinnern: "Selectionsort ist in Theta(n²) - Insertionsort hat wiederum als obere Schranke n² und als untere Schranke n) => deswegen habe ich einfach stur quadriert.

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast