Vorhaltezeiten

News & Status von und zu Save.TV
Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 746
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Vorhaltezeiten

Beitrag von Fox    » So 23. Sep 2018, 00:19

Fredel hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 19:40
Ausgehend davon wie ein Betriebssystem, sein Filesystem und ein Webserver funktionieren, kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Dateien welche Du oder Ich streamen bzw. herunter laden als vollständige Datei temporär existieren muss in genau der Größe, mit dem Anfang und Ende, inerhalb eines MP4 Containers wie wir diese aufgenommen haben.
Ich muss wiedersprechen: Zwar ist die Idee aufgrund der begrenzten Gültigkeit der Downlaod-URLs gar nicht so abwegig, technisch würde für mich die HTTP-Response-Header und die Schwierigkeiten der Aufrüstung von HTTP 2.0 und HTTPS (was für einen gewöhnlichen HTTP-Server kein Problem wäre) genau darauf hindeuten, dass SaveTV seinen eigenen HTTP-Server entwickelt hat

----------------------------------------------------

SaveTV Aufnahmen-Experiment

Um festzustellen, ob sich mehrere SaveTV-Kunden die gleichen Videospuren und zugleich die Schnittliste teilen, rufe ich zu einem kleinen Experiment auf. Programmiert bitte folgende Sendungen:
Am Montag den 24. September 2018, auf dem Kanal ARD, um 19:50 Uhr "Wetter vor acht" (Vorlauf 10 Minuten; Nachlauf 10 Minuten)
Nach der Aufnahme ladet bitte die geschnittene HD-Qualität der Aufnahme mit Originalen SaveTV Dateinamen (wie sie bei einem Download auf der Webseite erstellt werden) auf https://expirebox.com/ hoch und sendet mir den Link bis Dienstag, den 25. September 2018 um 20:00 Uhr via PN zu. Sofern neben mir noch mindestens 2 weitere Benutzer teilnehmen, werde ich dann das Ergebnis auswerten, ob sich mehrere Benutzer die gleichen Video/Audiospuren teilen; Danach die Dateien & PNs löschen und ebenso niemanden erzäheln wer teilgenommen hat; aber selbstverständlich das Ergebnis hier bekanntgeben!


Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Fredel
Beiträge: 799
Registriert: So 21. Feb 2016, 20:45
bevorzugter Onlinevideorecorder: Save.TV

Vorhaltezeiten

Beitrag von Fredel » So 23. Sep 2018, 10:51

646377 hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 20:30
Wäre denn "eine solche Datei" für JEDEN User, der die Sendung programmiert hat, eine INDIVIDUELLE Datei?[...]auch wenn der User seine Datei heruntergeladen hat, diese im Speichersystem des STV weiter vorahanden ist.[...]
Die Download Links haben eine begrenzte Gültigkeit. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Datei nicht wesentlich länger existiert, wie auch der Link existiert.
Fox hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 00:19
technisch würde für mich die HTTP-Response-Header [...] genau darauf hindeuten, dass SaveTV seinen eigenen HTTP-Server entwickelt hat
Als Eigentümer würde ich den GF feuern der so mein Geld verschwendet. Save.TV ist gewinnorientiert, hat durch Mitbewerber wenig Spielraum. Zudem ist das unnötig. Die temporären DL Dateien sind schnell generiert. Beachte die Wartezeit auf einen 100 MB, 2 GB oder 8 GB Link.

Zudem ist da der Datei Header, MP4 Container und Inhalt mit variabler Länge. Völlig blödsinnig die benötigte Komprimierung (eher Platzeinsparung) zu erreichen indem man auf Betriebssystem Ebene das Rad neu erfindet. Natürlich wäre es möglich, dass die MP4 Datei real erst auf User Seite entsteht, Urheberrechtlich wäre das unschädlich, aber das dafür nötige einfach unökonomisch.

Was wir wissen ist, dass jeder User die Daten von derselben Schüssel erhält. Auch die Komprimierung(sfehler) ist/sind für alle identisch. Nur wann Deine MP4 Datei entsteht, wissen wir erst wieder ab dem Download Punkt.

So ein Cloud Recorder besteht aus mehreren Stufen. Benutze doch dafür einfach Mittel die es schon gibt. Ich vermute eine verzögerten Bearbeitungsschritt.

Niemand sagt, dass zwischen der Schüssel und der Datei auf Deiner Festplatte nicht 90 Tage liegen dürfen. Bedenk es stand nie in Frage, dass die "individuelle" Aufnahme erstmal ohnehin nix weiteres ist wie ein Datenbankeintrag. Vergleich es mit dem Mietshaus und der 1 Schüssel für alle auf dem Dach!

Selbst Dinge die man normal in einen Arbeitsspeicher packen müsste, dürfen rein Urheberrechtlich aber ebenso auf einer HDD sein. Das kennst Du vielleicht vom Urheberrechtsstreit diesbezüglich, dass bereits das liegen einer -vollständigen- Raubkopie in Deinem Arbeitsspeicher ein Verstoß ist. RAM oder HDD sind für das Urheberrecht gleich, da dieses gar keinen Bezug auf technische Feinheiten hat, wie z.B. Komprimierung.

Im Prinzip könnten selbst Hardlinks in den User Archiven gereicht haben. Ich denke aber nicht, dass dies die Lösung war (wegen unvorhersehbaren vielfalt der möglichen Start und Endzeiten). Eine Komprimierung auf Filesystem Ebene halte ich also für zu aufwendig, zu unpraktikabel (2 getrennte DL Rechenzentren).

Was Dein Test soll weis ich nicht. Die Dateien müssen (werbefrei) abgesehen vom MP4 Container bis auf das letzte Bit identisch sein.
jDownloader & Save.TV: 1. Schritte - automatischer Download <--> Save.TV Manager Version 3 Update: Favoriten retten

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 746
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Vorhaltezeiten

Beitrag von Fox    » So 23. Sep 2018, 15:54

Fredel hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 10:51
Als Eigentümer würde ich den GF feuern der so mein Geld verschwendet [...] Beachte die Wartezeit auf einen 100 MB, 2 GB oder 8 GB Link. Die temporären DL Dateien sind schnell generiert. [...] Völlig blödsinnig die benötigte Komprimierung (eher Platzeinsparung) zu erreichen indem man auf Betriebssystem Ebene das Rad neu erfindet.
Wir haben etwas gemeinsam: Ich halte deinen Ansatz für unsinnig und nicht wirtschaftlich, da die Betriebskosten viel zu hoch ausfallen würden. ;) Die meisten Server haben auch weiterhin einen Uplink von marginalen 1 Gbit/s und die hohe I/O Last für bspw. 6 GB große Aufnahmen wäre einfach zu hoch. Das anlegen temporäre Duplikate würde auch zu viel Speicherplatz benötigen. Auf SaveTV's Servern würde ja die hölle los sein, wenn man im STV Manager eine Reihe von Downloadlinks generieren würde, weil dann die Temporären Dateien erzeugt werden würden.

Bereits hier bei diesem Forum werden die einzelnen Seiten dynamisch durch PHP-Code auf Basis der Datenbankdaten erzeugt und existieren zu keinem Zeitpunkt so in dieser Form auf dem Server. Mittels PHP lassen sich auch dynamisch Captcha-Bilder generieren, wieso dann nicht auch in einer anderen Programmiersprache dynamisch erzeugt Videostreams? Bzgl. des Entwicklungsaufwands sehe ich hier nur das Risiko eine entsprechende MP4-Bibliothek mit H264-Codec und AAC-Codec zu haben und ich stelle mir die Frage wie das Seeken dann aussehen sollte. Aber ansonsten sehe ich darin kein Problem.

Einen HTTP-Server zu schreiben ist jetzt auch nicht so eine große Sache, schließlich gibt es dafür zahlreiche Frameworks und Bibliotheken (je nach Programmiersprache). Im Rahmen eines Praxis-Projektes haben wir auch einen HTTP-API-Server in Java entwickelt. Anwendungen wie SABnzbd, Syncthing, rTorrent oder netdata stellen bereits HTTP-Server bereit, nur um möglichst unkomplitziert ein Frontend entwickeln zu können, welches im Webbrowser läuft. Bibliotheken nehmen einem dabei die eigentlich arbeit den HTTP-Server bereitzustellen ab, sodass nur die Anwendungslogik angebunden werden muss. ;)
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 236
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Vorhaltezeiten

Beitrag von 646377 » So 23. Sep 2018, 18:01

Fredel hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 10:51
Was Dein Test soll weis ich nicht. Die Dateien müssen (werbefrei) abgesehen vom MP4 Container bis auf das letzte Bit identisch sein.
ZUmindest der Tag mit der sechsstelligen User Nummer müsste bei der Datei jeden Users verschieden sein!
Deswegen hätte es z.B. keinen Sinn die "Prüfsummen" der Dateien zu vergleichen, um zu sehen ob sie "ganz gleich" sind.

Viele Grüße

646377

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 746
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Vorhaltezeiten

Beitrag von Fox    » Mo 24. Sep 2018, 12:25

Die Frage, ob die Videospur / Audiospur identisch ist, wurde aber meines Wissens noch nie von uns SaveTV Kunden geklärt. Jedoch wäre das doch markant und entscheidend zu wissen. ;)
Ich werde die Spuren extrahieren und dann mit einem Kompressionsalgorithmus prüfen, ob in den Dateien redundanz gefunden werden kann. Da die Daten bereits Entropiekodiert wurden, würde das ein Anzeichen dafür sein, dass die Dateien ähnliche Daten beinhalten.
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Fredel
Beiträge: 799
Registriert: So 21. Feb 2016, 20:45
bevorzugter Onlinevideorecorder: Save.TV

Vorhaltezeiten

Beitrag von Fredel » Mi 26. Sep 2018, 00:19

Weil es völlig absurd ist, dass die Codierung unmittelbar vor dem Download individuell berechnet wird. Audio und Video Spur müssen immer in jedem Bit identisch sein. Wäre das nicht so, würde ich von einer (Qualitäts-) Störung sprechen, welche übrigens vor Jahren einige Zeit lang Ihr Unwesen trieb (Dateien mit unterschiedlicher Größe, altes Forum).

Bei einem Vergleich auf Binärebene müssten, abgesehen von (urheberrechtlich) völlig wirkungslosen Tags, wie der Kundennummer, bei identischen Schnittpunkten auch die Dateien völlig identisch sein.
jDownloader & Save.TV: 1. Schritte - automatischer Download <--> Save.TV Manager Version 3 Update: Favoriten retten

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 746
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Vorhaltezeiten

Beitrag von Fox    » Mi 26. Sep 2018, 09:22

Nur weil es Absurd ist und wir es uns deswegen so vorstellen, ist es deswegen noch lange nicht bewiesen.

Expirement Ergebnis
Ich habe die mir zugesendeten Dateien ausgewertet: Die Dateien sind fast vollständig redundant und enthalten den gleichen Video/Audio-Stream. ( Eine Datei ist 66 Mb groß, mehrere Komprimierte Dateien mit ZPAQ gerademal 67 MB)

In erster Linie können wir erstmal festhalten, dass SaveTV sowohl die Schnittlisten als auch die Aufnahmen nicht individuell anfertigt. ;)
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 236
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Vorhaltezeiten

Beitrag von 646377 » Mi 26. Sep 2018, 11:23

Fox    hat geschrieben:
Mi 26. Sep 2018, 09:22
In erster Linie können wir erstmal festhalten, dass SaveTV sowohl die Schnittlisten als auch die Aufnahmen nicht individuell anfertigt. ;)
Interessant! Aber eine Anmerkung dazu:
Die "Schnittlisten" schneiden nicht nur die Werbung zwischendurch weg, sondern auch den "Vorlauf" und den "Nachlauf" , und zwar wie jeder User individuell vorgegeben hat!
Für den Vorlauf gibt es 117 mögliche Werte (von -56 über 0 bis 60 Minuten) und für den Nachlauf 147 mögliche Werte (von -56 über 0 bis 90 Minuten).
Es gibt also 117x147 = 17199 mögliche individuelle Vorgaben bzgl. "Schneiden"!
Frage: Wie wird das gemacht? Werden alle Möglichkeiten "auf Vorrat" berechnet, oder nur diejenigen, für die es eine Programmierung gibt, oder wird das File unmittelbar nach der Download Aufforderung entsprechend den Vorgaben berechnet und anschließend gesendet?

Viele Grüße

646377

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 746
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Vorhaltezeiten

Beitrag von Fox    » Mi 26. Sep 2018, 12:01

Das Schneiden kann noch zusätzlich innerhalb einer Videominute im Falle der Werbeschnittliste passieren. Teilweise gibt es mehrere Schnittmöglichkeiten innerhalb einer einzelnen Sekunde. Die Vielfalt an Möglichkeiten ist theorethisch also noch wesentlich größer. Über solche Internals können wir aber nur spekulieren. ;)
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 236
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Vorhaltezeiten

Beitrag von 646377 » Fr 26. Okt 2018, 18:45

Hallo,

inzwischen beträgt die Vorhaltezeit 2 Monate, hat also den "normalen" Wert wieder.

Viele Grüße

646377

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast