"STV Manager" für / unter Linux?

Apps, Downloadmanager, und Plugins für Save.TV
daisy666
Beiträge: 21
Registriert: Do 14. Jul 2016, 04:51

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von daisy666 » Do 15. Feb 2018, 04:02

Hallo zusammen,

mittelfristig möchte ich mich privat von Windows lösen und such so nach und nach Lösungen für Linux.
Unter Win7 nutze ich intensiv und mit Begeisterung den STV Manager. Gibt es nichts ähnliches für Linux? oder eine Möglichkeit, das Tool dort zum Laufen zu kriegen?

Gibt es Linux-User hier - was nutzt ihr für Downloads?

TIA!



Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
sv00010
Beiträge: 381
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:41
bevorzugter Onlinevideorecorder: onlinetvrecorder.com
Kontaktdaten:

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von sv00010 » Do 15. Feb 2018, 05:39

daisy666 hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 04:02
mittelfristig möchte ich mich privat von Windows lösen und such so nach und nach Lösungen für Linux.
Unter Win7 nutze ich intensiv und mit Begeisterung den STV Manager. Gibt es nichts ähnliches für Linux? oder eine Möglichkeit, das Tool dort zum Laufen zu kriegen?
Das einfachste wäre wohl ein Windows 7 auf Virtualbox auf Linux laufen zu lassen.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

daisy666
Beiträge: 21
Registriert: Do 14. Jul 2016, 04:51

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von daisy666 » Do 15. Feb 2018, 08:18

Wenn es mal SO einfach wäre :mrgreen: Testen wollte/will ich das ja wohl gern, kriege nur bislang die Box nicht ans laufen, aber das ist eine andere Baustelle.
Grundsätzlich wäre es halt eleganter, ein echtes Linux-Tool zu haben, aber da scheint es nix zu geben, jedenfalls haben mir all meine Suchen nichts ergeben. Darum das Thema hier.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Fredel
Beiträge: 797
Registriert: So 21. Feb 2016, 20:45
bevorzugter Onlinevideorecorder: Save.TV

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von Fredel » Do 15. Feb 2018, 14:49

Was auch immer Du machst, wenn Du auf Linux umstellen willst, brauchst Du weiterhin Windows. Denn Du wirst immer wieder vor genau dem selben Problem stehen.

Du kannst das virtualisieren. Bis dabei alles funktioniert, hast Du erstmal einen größeren Aufwand vor Dir. Du wirst auch immer wieder auf Probleme stoßen.

Oder Du betreibst für alle Dinge, für welche Windows schlicht alternativlos ist, unter wirtschaftlich sinnvollen Aufwand:

Einen Windows 10 Mini PC, z.B. einen Z83 (Intel Atom 64bit x5-Z8350) im 24h Betrieb als Download-, NAS-, DLNA-, DNS, Task- usw. Server. Und eben für die Fälle in welchen es Software nur für Windows gibt. Da bist Du ab ~80-90 Euro dabei. Der Stromverbrauch liegt bei 3-8 Watt.

Alles was Windows so an lästigen Dingen mit sich bringt, kann eine restriktive Windows Firewall und z.B. ein PiHole (da Du Dich ja mit Linux beschäftigen willst) oder ein Blackhole BIND DNS (ggf. auch auf Windows) leicht lösen.
jDownloader & Save.TV: 1. Schritte - automatischer Download <--> Save.TV Manager Version 3 Update: Favoriten retten

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
sv00010
Beiträge: 381
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:41
bevorzugter Onlinevideorecorder: onlinetvrecorder.com
Kontaktdaten:

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von sv00010 » Do 15. Feb 2018, 19:30

daisy666 hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 08:18
Wenn es mal SO einfach wäre :mrgreen: Testen wollte/will ich das ja wohl gern, kriege nur bislang die Box nicht ans laufen, aber das ist eine andere Baustelle.
Daran solltest du dich dann aber besser gewöhnen. Unter Linux ist so gut wie nichts einfach.

https://www.pcwelt.de/ratgeber/Gratis-V ... 68187.html

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 739
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von Fox    » Do 15. Feb 2018, 21:29

Für Downloads unter Linux nutze ich den Platformunabhängigen JDownloader2. Ansonsten kann ich dir (sofern du mit Linux arbeiten möchtest, Proprietäre Software allerdings nicht ablehnst) VMWare Player empfehlen - statt mit VirtualBox zu arbeiten.

Der STV Manager müsste eigentlich mit WINE + Mono laufen können - doch selbst zum laufen gebracht habe ich ihn noch nicht.
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

daisy666
Beiträge: 21
Registriert: Do 14. Jul 2016, 04:51

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von daisy666 » So 18. Feb 2018, 02:57

sv00010 hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 19:30
Daran solltest du dich dann aber besser gewöhnen. Unter Linux ist so gut wie nichts einfach.
Naja, es ist besser geworden. Für Office, Mail und Internet läßt sich inzwischen alles per grafischer Oberfläche einrichten und "zurecht klicken" ;) Vieles darüber hinaus ist fummelig, ja...
Wobei ich festgestellt habe: *ich* brauche relativ wenig, was wirklich rein "Windwos" ist - eben auf den STV Manager möchte ich wirklich absolut ungern verzichten, weil er einfach genial ist. DAS nervt mich so richtig. Alles andere brauche ich so selten, dass ich da auch mit einem Dualboot oder zweiten Rechner mit Windows leben könnte. STV nutze ich halt täglich.

@Fox - in die JDownloader Freds habe ich hin und wieder mal reingesehen - bah, das sieht auch schon derart kryptisch aus, dass ich bislang davon abgesehen habe, mich da weiter mit zu befassen. Mit Win ja auch keine Notwendigkeit (für mich).
Der STV Manager müsste eigentlich mit WINE + Mono laufen können
Das mag wohl sein, ist mir aber bislang ein Buch mit 7 Siegeln, also was das Mono dran tut/tun könnte. Der STVM verlangt halt zwingend Dotnet 4.5.1 :?
Hab mal mit "Playonlinux" rumgespielt - dort gäbe es ja die Option, Dotnet zu installieren. Geht aber nur bis 4.5 und bei der Version läuft die Installation fehlerhaft. STVM startet somit direkt mit der Fehlermeldung, dass es Dotnet 4.5.1 haben will.

Virtualbox habe ich inzwischen ans rennen bekommen, aber noch kein Win installiert. Da schreckt mich grad noch die Orgie, die das ja auch wieder darstellt. Insgesamt ist eine VM sowieso letztlich völlig overdosed und -sized, um eine einzige Windowsanwendung weiter nutzen zu können...

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
sv00010
Beiträge: 381
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:41
bevorzugter Onlinevideorecorder: onlinetvrecorder.com
Kontaktdaten:

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von sv00010 » So 18. Feb 2018, 07:46

daisy666 hat geschrieben:
So 18. Feb 2018, 02:57
Der STVM verlangt halt zwingend Dotnet 4.5.1 :?
Hab mal mit "Playonlinux" rumgespielt - dort gäbe es ja die Option, Dotnet zu installieren. Geht aber nur bis 4.5 und bei der Version läuft die Installation fehlerhaft. STVM startet somit direkt mit der Fehlermeldung, dass es Dotnet 4.5.1 haben will.
Ich denke als erstes sind es die ganzen "Kleinigkeiten", welche sauber programmiert sein müssten.
Es muss sichergestellt sein, dass auch wirklich im gesamten Programm System.IO.Path.DirectorySeparatorChar verwendet wird,
statt einfach "\" an den Pfad anzuhängen.
https://msdn.microsoft.com/de-de/librar ... .100).aspx

Dann muss auch noch überprüft werden, ob die verwendeten Formular-Klassen überhaupt Linux-kompatibel sind bzw. sich auch wirklich so verhalten wie unter Windows.
Außerdem muss überprüft werden, ob die verwendeten Zusatz-Bibliotheken auch Linux-kompatibel sind oder ob da etwas anderes verwendet werden muss.

Zusammengefasst kann man sagen, dass so eine Umstellung dann in Arbeit ausartet.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

daisy666
Beiträge: 21
Registriert: Do 14. Jul 2016, 04:51

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von daisy666 » Mo 19. Feb 2018, 04:19

@sv00010 - ich verstehe nur Bahnhof :shock:

@Fox - ich habe jetzt mal den JDL auf Linux installiert, habe es auch geschafft, meine DL-Liste von save.tv dort angezeigt zu bekommen. Scheitere aber schon bei dem Versuch, nur bestimmte Sendungen (oder auch nur eine) runter zu laden. Es rennt immer sofort alles los. Selbsterklärend wäre anders... ;)
Aber das ist vmtl. auch nicht mehr wichtig, denn - wenn ich es richtig sehe - kann ich damit ja keine Sendungen aus meinem Archiv LÖSCHEN? Mit dem STVM kann man ja alles komplett verwalten, neue Sendungen programmieren, unerwünschtes und runter geladenes löschen und natürlich auch downloaden. Und das alles auf komfortable und selbsterklärende Weise, jedenfalls überwiegend ;)

Wie löschst du denn Sendungen aus dem Archiv, oder geht das doch mit dem Teil?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 739
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

"STV Manager" für / unter Linux?

Beitrag von Fox    » Fr 23. Feb 2018, 18:55

Du kannst mit dem JDownloader entweder das komplette VideoArchiv - oder einzelne Sendungen über die TelecastID-URL in den Download-Manager übernehmen. In den Plug-in Einstellungen innerhalb des JDownloaders kannst du ebenso festlegen, dass nach dem herunterladen die Aufnahmen gelöscht werden - ich für meinen Teil tue dies allerdings nicht.
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast