Raten und Taten

Apps, Downloadmanager, und Plugins für Save.TV
z80
Beiträge: 25
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 00:18
bevorzugter Onlinevideorecorder: safe.tv

Raten und Taten

Beitrag von z80 » Mi 27. Mär 2019, 22:45

Hallo,

zunaechst mal meinen ausdruecklichen dank an Fox fuer den aufwand und die erklaerungen.
das hat mir an vielen stellen weiter geholfen, war nur gestern so knuelle das ich fuer eine ausfuehrliche antwort (und die sollte es werden um den aufwand zu wuerdigen) keine kraft mehr hatte.

1)
das mit dem DXVA fuer hardware decoding werde ich am wochenende mal vermessen.
die geschwindigkeit die mir als realistische/finanzierbare zielmarke so vorschwebt: fuer 1h video max 1min fuer die reine pruefung auf technische korrektheit der beiden streams (audio+video) wenns dafuer neue hardware (aktuelle CPU und/oder graphikkarte) braucht, bzw. das doppelte wenn ich dafuer einfach zwei alte systeme parallel arbeiten lasse (auf jeweils verschiedenen videos).

2)
bzgl. der blockartefakte schwante mir schon das beschriebene problem:
da safetv (offensichtlich) den empfangenen stream rekodiert, ist der resultierende stream uU technisch einwandfrei, weil die fehler im orginalstream einfach durch die optisch kaputten aber technisch validen blockartefakte ersetzt werden.
was aehnliches duerfte passieren wenn im orginal tonstoerungen auftreten oder der ton z.b. ganz weg bleibt (wegen z.b. problemen beim sender).

aber dafuer schwebt mir bereits eine loesung vor, die ich aber erst am wochenende ausfuehrlicher skizzieren kann.

mit dem aktuellen check moechte ich einfach nur die moeglichen bandbreiten abchecken (und schon jetzt ist klar das festplatte nicht der flaschenhals wird..)

der soll spaeter nur teil des gesamtchecks sein und nur tatsaechliche technische fehler im video finden (ob nun durch 'bitfaeule' ct' Artikel (kostenpflichtig) oder fehler in der transmission oder durch den downloadmanger oder whatever)

deswegen wird das endergebnis auch keine *.bat die ffmpeg benutzt, sondern ein ausfuehrbares programm (in erster iteration konsolenprogramm windows) das funktionen der ffmpeg-lib benutzt.

am wochenende werde ich mich bemuehen mehr infos zu liefern zu
a) was will ich eigentlich und warum
b) wie benutze ich safetv aktuell (hardware+software)
c) wo will ich hin
d) wie komme ich da hin

gruss und dank an Euch beide fuer die unterstuetzung soweit



Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 858
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: (ohne)
Kontaktdaten:

Raten und Taten

Beitrag von Fox    » Mi 27. Mär 2019, 23:16

Ich bin dann mal äußerst gespannt wie der Ansatz aussehen wird, da ich selbst in dieser Hinsicht in der Vergangenheit interessiert war, aber leider mit bspw. No-Reference Video-Qualitätsmetriken auch nicht wirklich weiter kam. Innerhalb von 1 Minute allerdings 1 Stunde SaveTV Videomaterial zu bearbeiten entspräche ~3000 FPS, was glaube ich ein wenig zu ambitioniert ist.

----------------------------------

Wenn ihr Windows 10 nutzt, kann man Dank des Windows Subsystem for Linux (WSL) bspw. Arch Linux nutzen. In Linux kann ich komfortabler in CLI-Befehle mit bspw. ffmpeg basteln und ausprobieren (neben den man-pages). ;)
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste