Save.TV Download lahm

Das TV Forum zum online Cloud TV Recorder Save.TV.
Fredel
Beiträge: 777
Registriert: So 21. Feb 2016, 20:45
bevorzugter Onlinevideorecorder: Save.TV

Save.TV Download lahm

Beitrag von Fredel » Do 23. Nov 2017, 19:31

Cimba, Deine Telekom Probleme kenne ich nur zu gut. Es gibt reichlich Beiträge von mir hier im Forum dazu. z.B. Save.TV Langsame Geschwindigkeit am Abend, SAVE.TV Ausfall

Neben der Zwangsumstellung auf IP-Telefonie, war dies der Grund für mich, nach vermutlich einem halben Jahrhundert unseren Telekom Anschluss zu kündigen. Nun bin ich auch bei 1und1 und habe diese Probleme nicht mehr.

Hast DU den älteren Vorschlag gelesen?
Moderator hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 17:32
Bei solch schwankenden Downloadraten gibt es eine einfache Softwarelösung:

Speed Problem bei Save.TV: JDL Lösung
Fox hat geschrieben:csa02.save.tv SymmetricBW=800 Mbit/s Up=500 Mbit/s Down=3 Gbit/s
Welches Programm hat Dir diesen Messwert geliefert.

Anmerken möchte ich noch, dass der Fehler in Deutschland insb. auch bei der Politik liegt. Man lässt sich entweder von Lobbyisten beraten, oder bringt Vorschriften auf den Weg die dann umgangen werden. So kommt es auch dazu, dass die Anbieter natürlich gerne die Städte ausbauen, tolle Gewinn bei niedrigen Preisen einfahren, wärend man am Land leer ausgeht, bzw. die Unternehmen hier erwarten, dass der Staat einspringt. Gewinne privatisieren, Kosten sozialisieren, wie üblich eben.

Die Verantwortung liegt aber durchaus auch bei Save.TV. Anbieter die Ihre Kunden nicht im Regen stehen lassen, realisieren einfach eine Anzahl an Standorten, bei unterschiedlichen Anbietern, eine Infrastruktur, welche dem Problem zuvorkommt. Das ist eine Herausforderung und eine Frage der Mühe, des Aufwands.


jDownloader & Save.TV: 1. Schritte - automatischer Download <--> Save.TV Manager Version 3 Update: Favoriten retten

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 692
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Save.TV Download lahm

Beitrag von Fox    » Do 23. Nov 2017, 21:21

Gemessen wird dies anhand von PING-Paketen mit Large MTU. Das funktioniert im Intranet einigermaßen zuverlässig - das Intranet hier beinhaltet erstmal ~5 interne Hops. (Errechnet 750 Mbit/s - vorhanden sind 1 Gbit/s Leitungen).
Sobald es darüber hinausgeht wird es allerdings sehr abenteuerlich. Insbesondere, da meine eigene Leitung nur 1 Gbit/s hergibt, denke ich, dass die Messwerte mit über 1 Gbit/s nicht wirklich sein können. Up/Down-Werte werden errechnet - wirklich halbwegs gemessen werden kann nur die Symmetrische Bandbreite. Ich habe die Messwerte allerdings gepostet, da es einen Konsenz zu geben scheint: die CSM Server liefern Symmetrisch ~250 Mbit/s hingegen die CSA Server ~1Gbit/s. Ebenso wie die CSM-Server sehr einheitlich verfügbar sind, die CSA-Server allerdings alle unterschiedlich belastet sind.
Ich denke allerdings, dass darüber hinaus die Angaben keine sonderliche Aussagekraft haben - um die Aussage zu stützen, dass die CSM-Server für andere Anforderungen ausgelegt sind als die CSA-Server, reicht es hingegen. Wohlgemerkt handelt es sich um Korrelationen. Was Ursache und Wirkung für diese Messwerte ist, weiß ich nicht. ;)
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Cimba
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Mär 2016, 17:18

Save.TV Download lahm

Beitrag von Cimba » Fr 24. Nov 2017, 14:35

@Freddel: das es Probleme mit der Telekom hin und wieder gibt, hatte ich in diesen Threads schon mitbekommen, aber ich war nie SO stark davon betroffen, wie im Moment.

Den JD kenne ich auch, nutze aber lieber den FDM und mit dem hatte ich eben diese "enormen" 50KB/s, über den Browser waren es kaum anzeigbare Werte, so gering waren die ;)

Mit dem FDM erreiche ich seit heute immerhin schon sagenhafte 100KB/s, ich habe auch den Support angemailt und immerhin hat save.tv nicht gleich alle Schuld von sich gewiesen und von vereinzelten Kunden berichtet, die im Moment Probleme haben sollen und sie da eben was ändern wollen.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

646377
Beiträge: 216
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:50

Save.TV Download lahm

Beitrag von 646377 » Mi 6. Dez 2017, 21:03

Ich sage nichts Neues, STV DLs sind derzeit lahm bis tot.
DLs vom OTR Mirror "datenkeller" sind voll da.
Das Programm http://www.speedtest.net/de/ meldet für meinen Rechner wiederholt 47.65 bis 47.66 Mbps.

Viele Grüße

646377

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Fox   
Administrator
Beiträge: 692
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SaveTV
Kontaktdaten:

Save.TV Download lahm

Beitrag von Fox    » Mi 6. Dez 2017, 21:25

Diesmal stimmt es wohl, ich bekomme ebenfalls nur noch 3 MB/s von STV statt wie gewohnt etwa 10 MB/s. Das ist zwar immer noch viel - aber an den Verhältnissen gemessen auf einmal wenig.
Ich kann mich allerdings nicht entsinnen, dass die Weihnachtliche Werbekampagne von SaveTV bereits durchgelaufen ist... - habe ich da etwas verpasst? Sonst könnte das schlecht für die Weihnachtsfeiertage aussehen.
Erkennen - Verstehen - Nutzen
Es gibt immer schlechte Beispiele - aber sollte man nicht versuchen, besser zu sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Wall46
Beiträge: 53
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 00:42
Wohnort: Villa Elisa/Paraguay

Save.TV Download lahm

Beitrag von Wall46 » Mi 6. Dez 2017, 22:15

Gerade (~22h00 dt. Zeit) probiert, hab 3Mbit Leitung
csa13 kommt mit läppischen 50-70KB/s
csa02 kommt mit vollen 384KB/s

paarmal hin und hergeschaltet. Bleibt dabei.

Scheint wohl nicht auf allen Amsterdam Leitungen ein Käse draufgerollt zu sein und drückt die Bandbreite :mrgreen:

PS. gerade gehen beide wieder voll, scheinbar haben Mäuse den Käse geklaut.
PPS. zu früh gefreut, csa13 schwankt stark zw. 100..384KB/s
und csa02 hat jetzt auch die gleiche Pest!
--
W7ultimate 32bit, zwangsweise von Basis -> XL; bis Sep 2018 versehentlich verlängert :(

Saludos y Suerte (Grüße und Glück, ein lieber Gruss aus Paraguay)
Wolfgang

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Fredel
Beiträge: 777
Registriert: So 21. Feb 2016, 20:45
bevorzugter Onlinevideorecorder: Save.TV

Save.TV Download lahm

Beitrag von Fredel » Mo 1. Jan 2018, 21:57

Besonders betroffen von langsamen Downloads oder Geschwindigkeitsproblemen am Abend ist natürlich die Deutsche Telekom. Das ist auch ganz offiziell so, wie das folgende PDF zeigt (ab Seite 116). Das PDF zeigt übrigens, wenn Kabel Deutschland Kunden noch nicht betroffen sind, dann einfach nur deshalb, weil Kabel Deutschland bislang noch nicht an Save.TV gedacht hat.

Die Welt geht in die digitale Zukunft, nur Deutschland hat dazu eine andere Lösung: Speedbremse statt Netzausbau(ab Seite 116)

Ich hab nach (gefühlt) einem halben Jahrhundert Kunde der Deutschen Telekom den Anschluss dort gekündigt, bin nun bei 1und1 und hab keine Probleme mehr.
jDownloader & Save.TV: 1. Schritte - automatischer Download <--> Save.TV Manager Version 3 Update: Favoriten retten

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

andreas
Administrator
Beiträge: 257
Registriert: So 21. Feb 2016, 18:29
bevorzugter Onlinevideorecorder: SAVE.TV
Kontaktdaten:

Save.TV Download lahm

Beitrag von andreas » Sa 6. Jan 2018, 08:00

Das ist ein echt interessanter Artikel. Danke. :)

Sorry für das kleine OT aber ich möchte kurz was loswerden.

Ich wohne in Niederösterreich und arbeite bei einem Mobilfunkbetreiber. Bei uns gibt es seit über 7 Jahre echte LTE Flatrates. 30 MBit für 25 Euro, 50 MBit für 35 Euro und 150 MBit für 45 Euro im Monat. Abends sind die Sender zwar meist überlastet doch die Geschwindigkeit immer noch brauchbar. Es ist bei uns im Lande bereits "abnormal" wenn man sich einen DSL oder Kabelanschluss nimmt. Nur in Großstädten greifen die Kunden dank stabilere Werte darauf zurück. Fakt ist, seit einiger Zeit wurde 4G Plus aktiviert. Für 98% der österreichischen Bevölkerung (natürlich nicht immer mit der höchsten Geschwindigkeit, es kommt drauf an mit welchen Leitungen der Sender angebunden ist). Die Tarife gibt's sogar als Prepaid Karte für Menschen mit negativer Bonität oder Personen die flexibel sein möchten. Ich schaffe hier im Dorf 114 MBit. Über Mobilfunk. Gedrosselt wird man nie. Es gibt Kunden die posten auf die Twitter Seite von UNSEREM serviceteam Screenshots von Rechnungen wo sie einen Verbrauch von 2 TB hatten. Wir gratulieren dazu. :lol:

Da frage ich mich wirklich, wieso ist das in Deutschland so gravierend anders? Ich verstehe schon das die Fläche von Deutschland nicht vergleichbar ist mit Österreich. Aber mehr Kunden bringen mehr Geld und der Netzausbau sollte daher auch finanziert werden können. Gerade bei den teuren Handytarife die ihr im Vergleich habt.

Manchmal wenn ich meine Bekannten in Deutschland besuche bin ich schockiert in welchen Zustand die deutschen Handynetze sind. Während der Fahrt im ICE hatte ich selten Empfang und die Datenrate war unterirdisch und selbst in den Großstädten gab's mit LTE gerade mal 15 MBit.

Wie sieht es mit DSL und Kabel aus? Sind da die Verträge vergleichsweise günstig?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Fredel
Beiträge: 777
Registriert: So 21. Feb 2016, 20:45
bevorzugter Onlinevideorecorder: Save.TV

Save.TV Download lahm

Beitrag von Fredel » Sa 6. Jan 2018, 13:00

In Deutschland hat man es der Verantwortung der Privatwirtschaft überlassen die Netze auszubauen. Daher wurden Gebiete mit hoher Dichte schnell sehr gut versorgt, da hier dicke Gewinne eingefahren werden konnten. Gebiete mit geringerer Dichte, gemeint sind schon im Gro dicht geballte kleine Städte mit über 10.000 Einwohner, versprachen jedoch zu geringe Verdienste und wurden daher eher nicht ausgebaut. Über den Rest reden wir besser nicht.

Es ist hierzulande zunehmend verbreitet, dass die größeren Unternehmen Ihre einzelnen Sparten genau im Blick haben und kosmetisch vorgehen. So werden beispielsweise Werke mit (auf Jahre) vollen Auftragsbüchern geschlossen und Zehntausende entlassen, nur weil der Konzern 10-15 % Ertrag erwartet, diese aber nur 5-8% erlösen, was die Gesamtzahl und die persönlichen Boni unschön drückt. Dabei Lügen die Beteiligten auch völlig schamlos, deren Entlarvung zu kompliziert ist, nicht als Titel auf die Bild-Zeitung passt, so dass selbst Bundes-Politiker die selben Lügen noch wiederholen. Unwort zu Weihnachten des Jahres 2017: Siemens. Ähnlich wurde auch beim Netzausbau vorgegangen.

Das ging Jahre so, bis die Forderung der Bevölkerung und auch der Gewerbebetriebe immer dringender wurde. Nun soll der Steuerzahler einspringen um zu übernehmen, was nicht profitabel ist oder Verluste bringt. Gewinne pivatisieren, Verluste sozialisieren. Hoch angesagt in DE insb. im Gesundheitswesen. Zudem wollten sich Regionen selbst versorgen, inzwischen mit Bund- oder Länderförderung. In diesen Regionen wandte die Telekom Ihren Trick mit künstlicher Speed Steigerung per Kupfer Kabel an, damit die regionalen Projekte blockiert werden, Low Speed gesetzlich Zwangsverordnet ist, um von einer Regelung zu profitieren die Sie genau hierfür durchgesetzt hat.

Nun und was Netze & Knoten und ohnehin jede Strategische Planung betrifft, sind wir nun einmal aus dem ehemaligen Monopol nur sehr holprig raus gekommen. Alle beteiligten waren sich dabei bevorzugt selbst die Nächsten und haben versucht die Konkurrenz auszubooten oder zu übervorteilen, immer im Hase Igel Spiel mit dem Gesetzgeber und der öffentlichen Hand.

Zudem haben selbst in der Telekommunikation die Unternehmen gut finanzierte Abteilungen und Lobby Gruppen die sich damit befassen die sog. Netzneutralität auszuhebeln um den besten Schnitt zu machen, die Mitbewerber oder ungeliebten Datenverkehr legal drosseln zu können. Infiltriert und beeinflusst von Lobby Arbeitern, Personell und Idealistisch total unterbesetzt, haben die Regierungsstellen natürlich keine Chance. Ministerien lassen hierzulande Ihre Gesetzte Teils von der Wirtschaft bzw. Lobby Gruppen schreiben. Das geht dann soweit, dass Lücken strategische Vorteile eingearbeitet werden. So geschehen zum Beispiel bei Cum Ex bzw. Cum Cum Steuerraub über 31.800 Millionen Euro.

Dazu kommt ein Desinteresse auf der höchsten Regierungsebene. Digitalisierung ist bei (vielen) Ländern und insb. beim Bund in Deutschland ein Fremdwort. Und wenn, dann eher ein Millionen Grab wie der BER, Stuttgart 21 etc. Die digitalen Rohrkrepierer nennen sich hier u.a. elektronische Gesundheitskarte oder DE-Mail. Deutschland ist hier das Land der langen Warteschlangen, objektiv: z.B. in Berliner Verwaltung (eGoverment, coming soon, 2049) subjektiv: die Datenschneckenbahn.
jDownloader & Save.TV: 1. Schritte - automatischer Download <--> Save.TV Manager Version 3 Update: Favoriten retten

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Cimba
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Mär 2016, 17:18

Save.TV Download lahm

Beitrag von Cimba » Sa 6. Jan 2018, 14:28

Man sollte bei der Thematik auch nicht vergessen, daß der Staat mit den Frequenzversteigerungen mehr als gut bei den Privaten abgegriffen hat und das Geld muss der Kunde natürlich auch wieder refinanzieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste